Jonas Licht

Arbeitgeber:

Duale Hochschule Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Biosphärengebiet Schwarzwald

Webseite Arbeitgeber:

Branche/Bereich:

Projektmitarbeiter / Nachhaltiger Tourismus

Erststudium:

Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), Forstwirtschaft BSc

Abschlussjahr des Masters:

2020

Titel der Masterarbeit:

Biosphärenreservate als Impulsgeber für eine nachhaltige Regional-entwicklung. Analyse der Handlungsansätze im Biosphärengebiet Schwarzwald.

Das gefällt mir an meiner derzeitigen Tätigkeit:

Mit der Kombination von Forstwirtschaft und Regionalmanagement & Wirtschaftsförderung wollte ich gerne in einem Naturpark, Biosphärenreservat odet Nationalpark artbeiten, um beide Fachbereich verknüpfen zu können. Dies ist aktuell gut geglück, mit dem Projekt „Magie der Sterne, nachhaltiges Naturerleben im Biosphärengebiet Schwarzwald“. Ich freue mich Netzwerkarbeit mit nachhaltigen Projekten in der Natur verknüpfen zu können und damit auch einen Beitrag für die Regionalentwicklung zu leisten. Das zusammen mit einem sehr guten Arbeitsumfeld und einer wunderschönen Naturladnschaft gefällt mir besonders gut an der derzeitigen Tätigkeit.

Warum habe ich mich für den Master an der HAWK entschieden?

Ich hatte auch Forstwirschaft an der HAWK studiert und wusste somit worauf ich mich einlasse. Dennoch wurde ich nochmal positiv überrascht, sowohl von den gut schafbaren Inhalten des Studiengangs, als auch von der umfangreichen Praxisorientierung.

Warum würde ich Bachelorstudierenden den Master Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung empfehlen?

Es ist ein vielseitiger Studiengang, mit vielen schönen und lehrreichen Exkursionen, der einem nach dem Abschluss einige Arbeitsmöglichkeiten offen hält. Wer gerne Exkursionen unternimmt und eine praxisorientierte Lehrweise mag, ist hier gut aufgehoben. Besonders interessant wird der Studiengang duch die vielen  Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Disziplinen.

Mein Tipp für Studierende und Studieninteressierte:

Erwartet nicht die Flexibilität einer Uni und freut Euch über die „familiere“ Atmophäre, sowie auf die abwechslungsreichen Exkurionen.