Sandra Lindemann

Arbeitgeber

HAWK

Webseite Arbeitgeber

https://www.hawk.de/de/hochschule/organisation-und-personen/personenverzeichnis/sandra-lindemann

Branche/Bereich

angwandte Regional- und Dorfforschung

Erststudium

Universität Potsdam, Regionalwissenschaften

Abschlussjahr des Masters:

 2007

Titel der Masterarbeit:

Evaluationsrahmen für ein akteursorientiertes Förderinstrument am Beispiel der LEADER+ Region Göttinger Land

Berufseinstieg und Werdegang:

Meine erste Berufserfahrung sammelte ich bei einer regionalen Wirtschaftsförderung (HiReg) und konnte in alle Arbeitsbereiche hinein schnuppern. Was ich u.a. aus dieser Zeit mitgenommen habe, ist das Verständnis für Förderprogramm und -richtlinien. Das begleitet mich bis heute. Mit diesem ersten Erfahrungsschatz an fachlichem Wissen und persönlichen Kontakten, konnte ich das Regionalmanagement einer neuen LEADER-Region übernehmen. Zum Berufseinstieg eine Herausforderung, die ich gern angenommen habe. Meine Arbeit mit den engagierten Menschen dort begeisterten und motivierten mich, sie bei ihren Projekten zu unterstützen. Meine persönliche Entscheidung fiel dann allerdings „für die Familie“ und ich tauschte ins „Familienmanagement“. Nach vier Jahren bin ich wieder in die Regionalentwicklung eingestiegen, arbeite seitdem in befristeten Projekten öffentlicher Verwaltungen. Dabei begleitete ich engagierte Menschen beim Stellen von Förderanträgen, bei der Entwicklung von Kooperationsprojekten und organisierte regionalen Austausch in Netzwerken. Heute arbeite ich an der HAWK im Forschungsschwerpunkt Ländliche Räume in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin an verschiedenen Projekten. Meine Themen sind Wirtschaft, digitale Transformation und digitale Kompetenzen im Kontext ländlicher Räume.

Das gefällt mir an meiner derzeitigen Tätigkeit:

Die Themen sind abwechslungsreichund die Menschen, mit denen ich zusammen arbeite kommen aus den verschiedensten Bereichen, ob Bürgermeister, Unternehmer oder Wissenschaftler. In meinen Forschungsprojekten kann ich mehrere Themen im Zusammenhang bearbeiten und das ist mir wichtig.

Warum habe ich mich für den Master an der HAWK entschieden?

Der Master „Regionalmanagement & Wirtschaftsförderung“ ergänzte meine wissenschaftliche Ausblidung genau um die praxisorientierten Felder für eine Tätigkeit im Regionalmanagment u.ä. Mit der Beschreibung zum Studiengang konnte ich mir eine gute Vorstellung von den möglichen Berufsfeldern machen. Es passte einfach zu meiner Berufsperspektive.

Warum würde ich Bachelorstudierenden den Master Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung empfehlen?

Hier findest Du Professoren und Dozenten mit Leidenschaft, langjährigen Erfahrungen und hervorragende Kontakte zu Partnern aus der Praxis.

Mein Tipp für Studierende und Studieninteressierte:

Wähle Dein Studium bewusst nach Deinen Interessen aus, mach Praktika, aber bleib gelassen. Die spannenden Lebensläufe sind nicht „geradlinig“, es gibt immer wieder Chancen im Leben, sich neu auszurichten.