Anika SChröder

Erstes Semester des Masters

Wintersemester 2020/21

Erststudium

Georg-August-Universität Göttingen, Geographie

Titel der Bachelorarbeit

Sporttourismus auf Fuerteventura – Welche Einflüsse und Potentiale besitzt der Sporttourismus für die Destination?

Warum habe ich mich für den Master an der HAWK entschieden?

Nach meinem Bachelor war ich 2,5 Jahre in der Tourismusbranche tätig. Mir hat es zwar gut gefallen, dennoch wollte ich beruflich einen neuen Weg einschlagen. Ich wusste bereits, dass ich gerne etwas in Richtung Planung machen möchte, wollte aber dennoch offen für Neues an meine Recherche herangehen. Ich habe mehrere Studiengänge miteinander verglichen und mich beworben. Letztendlich habe ich mich für den Master an der HAWK entschieden, da die Fächer vielseitig sowie fachspezifisch waren und Wert auf einen Praxisbezug gelegt wird. Der Internetauftritt und die ausführliche Beschreibung hat mich neugierig gemacht und letztendlich überzeugt.

Das gefällt mir am Master

Mir haben besonders die fachspezifischen Inhalte gefallen, die in jedem Modul einen Praxisbezug hatten. Sowohl im Bereich Regionalmanagement, als auch in der Wirtschaftsförderung hat man durch das Studium bereits ein umfangreiches Grundwissen vermittelt bekommen, welches in der Praxis nun weiter vertieft werden konnte. Darüber hinaus haben mir die Exkursionen sehr gut gefallen, da man somit die Möglichkeit hatte verschiedene Institutionen kennenzulernen. Dies war für mich persönlich hilfreich, um meinen zukünftigen Berufswunsch zu festigen.

Berufseinstieg und Werdegang

Während meines Bachelorstudiums haben ich verschiedene Nebentätigkeiten ausgeführt. Ich habe u.a. gekellnert, auf Festivals gearbeitet, war in einem Reisebüro tätig und habe einige Jahre in einer Flüchtlingsunterkunft gearbeitet. In meinem Auslandssemester auf Mallorca durfte ich die Hotellerie kennenlernen. Nach meinem Bachelor habe ich bei AIDA Cruises angefangen und dort bis zum Master als Vollzeitkraft und dann bis zur Masterarbeit als Werkstudentin gearbeitet. Während meiner Zeit bei AIDA durfte ich vier Wochen lang den Schiffsalltag kennenlernen und war in Spanien und Italien unterwegs. Mein Praktikum im Master habe ich bei mensch und region in Hannover gemacht. mensch und region ist ein Büro für nachhaltige Prozess- und Regionalentwicklung. Hier schreibe ich auch meine Masterarbeit und bleibe wohl auch nach dem Studium. 🙂 Ich bin hauptsächlich im Bereich Dorfentwicklung tätig.

Mein Tipp für Studierende und Studieninteressierte

Natürlich kann ich als erstes den Verein empfehlen. Darüber hatte ich die Möglichkeit viele tolle Menschen kennenzulernen und einen Einblick in vielfältige Berufe zu erhalten. Darüber hinaus kann ich die DVS empfehlen. Dort findet ihr zahlreiche Informationen rund um das Thema und auch oft interessante Workshops. Grundsätzlich ist es natürlich immer gut untereinander zu sprechen, denn oft öffnen sich so Türen, die man vorher noch gar nicht auf dem Schirm hatte. 🙂